Femme fatale – Homme moderne – Femme natale: Romantische by Jens Kloster

By Jens Kloster

Ein männlicher Held, hin- und hergerissen zwischen zwei Frauen – von diesem populären Plot entwickelte sich zu Beginn der Moderne eine ganz besondere literarische shape. Auf den ersten Blick bloße Liebesgeschichten, sind diese Dreiecksgeschichten und ihre Nachfolger in ihrer Tiefenschicht weit mehr: Sie erzählen vom modernen Subjekt im verzweifelten Kampf zwischen Selbstfindung und Selbstverlust. Jens Kloster zeigt den romantischen Ursprung und die Merkmale dieses Narrativs auf. Von der Literatur Fritz Rudolf Fries' und Dieter Wellershoffs über ausgewählte Filme bis hin zu den Neuen Medien spürt er dessen vielfältiger Rezeptionsgeschichte im 20. und 21. Jahrhundert nach. Dabei fokussiert der Autor insbesondere die Aktualisierungen der psychologischen und ästhetischen Diskurse, die zugleich mit der Identitätsproblematik verhandelt werden, und leistet darüber hinaus einen wertvollen Beitrag zur literaturwissenschaftlichen Figurentypologie.

Show description

Read Online or Download Femme fatale – Homme moderne – Femme natale: Romantische Liebe als Narrativ für Subjektivität (German Edition) PDF

Similar media studies books

The Democratic Surround: Multimedia and American Liberalism from World War II to the Psychedelic Sixties

We usually examine the psychedelic sixties as an explosion of inventive power and freedom that arose in direct rebel opposed to the social restraint and authoritarian hierarchy of the early chilly warfare years. but, as Fred Turner finds within the Democratic encompass, the a long time that introduced us the Korean conflict and communist witch hunts additionally witnessed a rare flip towards explicitly democratic, open, and inclusive rules of verbal exchange and with them new, versatile types of social order.

How Australia Decides: Election Reporting and the Media

In recent times, the Australian media have come lower than fireplace for his or her reporting of politics and election campaigns. Political reporting is expounded to be too motivated by means of advertisement matters, too keen about gossip and scandal, and too excited about trivialities and 'sound bites' on the price of great concerns.

Language, Society, and New Media: Sociolinguistics Today

Language, Society, and New Media makes use of an interdisciplinary procedure, integrating frameworks from sociolinguistics and linguistic anthropology and rising strands of study on language and new media, to illustrate the connection among language, society, inspiration, and tradition to scholars with little to no historical past in linguistics.

Vermittlungskulturen des Amoklaufs: Zur medialen Präsenz spektakulärer Gewalt (Kulturelle Figurationen: Artefakte, Praktiken, Fiktionen) (German Edition)

Die Beiträge des vorliegenden Bandes untersuchen Ereignisse, die sich tief in das Gedächtnis der Gesellschaft eingraben und eine kollektiv geteilte kulturelle Erfahrung des Spektakulären anzeigen: sogenannte Amokläufe und college Shootings. Neben der spektakulär inszenierten Tatausgestaltung und ihrer willkürlich erscheinenden Grausamkeit ist an diesen Gewalttaten so frappierend, dass sich reales und mediales Geschehen in einer Weise überblenden, die beides nahezu ununterscheidbar werden lässt.

Extra resources for Femme fatale – Homme moderne – Femme natale: Romantische Liebe als Narrativ für Subjektivität (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Rated 4.83 of 5 – based on 27 votes